Kletterabenteuer mit der Jugendwerkstatt

Wir laden Euch ein, den Wald aus anderer Perspektive kennen zu lernen und im Hochseilgarten Strausberg mit der Jugendwerkstatt Kletterabenteuer zu erleben.
Anmeldungen bis 27.9. unter: 03342 – 302497
Unkostenbeitrag: für Schüler, Studenten Azubis 10,- Euro, für Kinder bis 12 Jahre 7,- Euro

Garteneinsatz

Ganz nach dem Motto „Es gibt immer etwas zu tun“ möchten wir zusammen mit den Kindern und Jugendlichen und ihren Familien weiter an der Ausgestaltung unseres Gartengeländes arbeiten. Gestartet wird der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Wir laden alle Interessierten herzlich ein mitzuwirken.

Bauernfest

Die Jugendwerkstatt Hönow e.V. lädt alle Kinder am 20.09.2013 um 16:00 Uhr auf den Spielplatz an der Schulstraße, neben der Kita „Rappel-Zappel“ zum gemeinsamen Lampionbasteln ein. Um 18:00 Uhr begleiten wir Euch bei dem großen Umzug durch die Siedlung und das alte Dorf von Hönow, bis zum Gelände der Jugendwerkstatt in der Dorfstraße 26. Dort erwartet Jung und Alt ein gemütliches Lagerfeuer, Knüppelteig, sowie Bratwurst und Getränke.
Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit unseren neuen Backofen einzuweihen. Jeder kann vorbei kommen, um die ersten leckeren Brote und Kuchen zu probiere.

Herbstwandern in der Sächsischen Schweiz

Herbswandern Aushang 2013
In der zweiten Woche der Herbstferien bietet die Jugendwerkstatt Hönow e.V. für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren wieder eine Herbstwanderung an. Wie bereits in den vergangenen Jahren ist die Sächsische Schweiz Ziel der Reise. Untergebracht in der Ottomühle im Bielatal geht es vom 08.10. – 12.10.2013 auf abwechslungsreichen und interessanten Wegen quer durch das malerische Gebiet des Elbsandsteingebirges. Neben den täglichen Wandertouren wird es spannende Erlebnisse beim Kanu fahren auf der Elbe geben und am Ruhetag ein Spaßbad besucht werden. Zudem werden auch Ausflüge in die nähere Umgebung stattfinden. Diese Reise ist eine Kooperationsfahrt der Jugendwerkstatt Hönow e.V. gemeinsam mit der Schulsozialarbeit der Lenné Oberschule in Hoppegarten.
Die Reise kostet 149,00€ pro Teilnehmer, im Einzelfall besteht die Möglichkeit eines Förderungzuschusses über das Jugendamt MOL. Anmeldungen bitte bis zum 25.09.2013 an Jugendwerkstatt Hönow e.V., Dorfstr. 26 (15366 Hoppegarten), per Tel. 03342-302497 oder Email jugendarbeit@jugendwerkstatt-hoenow.de. Am 25.09.2013 findet um 18:30Uhr in den Räumlichkeiten des Vereines ein Vorbereitungstreffen statt. Mehr Infos zu dieser und anderen Reisen gibt es unter www.jugendwerkstatt-hoenow.de.
Die Mitarbeiter der Jugendwerkstatt Hönow e.V. freuen sich auf euch.

Indianer, Piraten und mutige Radler

„Geschafft!“ Das war wohl der Gedanke, der nicht nur den neun Jugendlichen am Strand von Zinnowitz durch den Kopf ging, als Sie das Meer per beinharter Muskelkraft erreicht hatten. Auch die begleitenden Betreuer konnten damit einen Schlusspunkt hinter die Fahrtensaison 2013 setzen. Die Sommerferien sind vorbei und damit auch insgesamt 30 spannende, intensive, sportliche, überraschende und teils sehr heiße Tage bei den Kinder- und Jugendreisen der Jugendwerkstatt Hönow e.V.. Getreu dem Motto „Abenteuer, Bewegung und Natur pur!“ bot das Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit drei erlebnisorientierte Fahrten für acht- bis 18-Jährige an.
Am vergangenen Samstag kamen die jugendlichen Radler mit ihren Begleitern von einer Ostseeradtour zurück. 300km von Hönow nach Usedom lagen nach einer sportlichen Woche hinter ihnen und damit auch ein Wettermix aus großer Hitze, kräftigen Gewittern und Starkregen. Alle Jugendlichen waren erschöpft aber glücklich, als sie nach fünf Tagen die Insel erreichten. Fabian (16 Jahre) nahm bereits zum zweiten Mal teil und konnte seine Erfahrung an die anderen weitergeben. „Schön, endlich da zu sein und jetzt noch zwei Tage am Meer zu verbringen.“
Die „Spreepiraten“ der Jugendwerkstatt konnten vom 07.07.13 bis 21.07.13 mit Paddelbooten auf der Wda durch den Tucholskie-Nationalpark in Polen fahren. Die Kinder und Jugendlichen konnten auf dieser Reise – neben dem Paddeln – wieder eine Menge weitere Aktionen erleben, u.a. Abenteuerspiele, Volleyball, Fußball, Angeln und natürlich Baden. Nach 14 Tagen kamen alle Teilnehmer erholt und zufrieden von der Reise zurück.
Zu Beginn der Sommerferien fuhren 12 Kinder vom 28.06.13 bis 05.07.13 in das Indianercamp am Zootzensee (nördlich von Rheinsberg). Die von der Jugendwerkstatt Hönow e.V. und der Schulsozialarbeit der Lenné Oberschule Hoppegarten gemeinsam veranstalteten Reise hatte für die kleinen „Rothäute“ jede Menge an Abwechslung zu bieten. Auf dem Programm standen Buden bauen, Tarnen im Wald, Bogen schießen, eine Staffelolympiade, der Besuch eines Naturparkhauses in Stechlin, eine Wolfsführung im Tierpark, Kajak fahren, Kochen überm Lagerfeuer, Baden gehen und viele weitere Aktivitäten.
Bei allen Reisen stand das gemeinsame Erleben im Vordergrund. Eine Woche lang auf alltägliche Bequemlichkeiten, Handy(!) und das gewohnte Umfeld zu verzichten, war für viele eine Herausforderung, deren Erkenntnis hoffentlich noch einige Tage anhalten wird. Zum Abschluss des Indianercamps brachte Lilli (11 Jahre) die Sache mit den Ferienfahrten gut auf den Punkt: „Es hat alles ganz viel Spaß gemacht, jetzt freue ich mich aber auf zu Hause“.
In diesem Sinne freut sich das Team der Jugendwerkstatt Hönow e.V. bereits jetzt auf die Reisen im kommenden Jahr und lädt alle Kinder und Jugendlichen herzlich ein, im Jugendclub des Vereins (Dorfstraße 26a, 15366 Hoppegarten) vorbeizuschauen und auch außerhalb der Ferien ihre Freizeit mit Kochen, Basteln, Sport, Spiel oder einfach nur zum Entspannen zu verbringen.