Leitbild

Die Jugendwerkstatt Hönow e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter freier Träger der Jugendhilfe in Märkisch-Oderland im Land Brandenburg. Sie arbeitet unabhängig von konfessionellen und parteipolitischen Anschauungen. Sie leistet eine den Zielen des Grundgesetzes förderliche Arbeit und ist Mitglied im Kreis-Kinder- und Jugendring Märkisch-Oderland e.V., im Netzwerk für Toleranz und Integration in Märkisch-Oderland e.V. sowie bei der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen.

Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die Belange, Interessen und Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Familien aufzugreifen, zu unterstützen und zu vertreten, um darauf aufbauende Formen einer wertschätzenden Kinder- und Jugendhilfekultur zu entwickeln. Ziel ist es, gemeinsam mit den betreffenden Kindern, Jugendlichen und Familien eine förderliche Umwelt zu gestalten, in der sich ein Jeder aktiv in die Gesellschaft einbringen und akzeptiert fühlen kann. Hierfür setzen wir einerseits auf die Selbsthilfepotenziale derjenigen, die durch ungünstige individuelle und gesellschaftliche Umstände in temporäre Problem- und Krisenlagen geraten sind. Andererseits machen wir gemeinsam mit diesen auf Missstände und gesellschaftliche Prozesse aufmerksam, die ihre Teilhabemöglichkeiten in ökonomischer, sozialer und kultureller Hinsicht einschränken.

In den verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe und darüber hinaus, in denen sich die Jugendwerkstatt Hönow e.V. engagiert, vertritt der Verein einen gemeinwesen- und lebensweltorientierten Handlungsansatz, welcher von einem professionellen Team bestehend aus engagierten Diplom Sozialpädagogen/Sozialarbeitern, die über spezifische Zusatzqualifikationen verfügen, getragen wird. Deshalb setzen wir auf Freiwilligkeit in unseren Angeboten, auf Partnerschaftlichkeit und auf die Gewissheit, dass Hilfe gelingen kann, sofern die davon betroffenen Menschen respektiert und in ihrer Individualität ernst genommen werden.